Kundalini Yoga

“Du schuldest es Dir selbst, Du selbst zu sein.“ Yogi Bhajan

 

Kundalini Yoga bringt uns mit unserem wahren Selbst in Kontakt und aktiviert die Lebenskraft. Dadurch regt es die Selbstheilung an und fördert den persönlichen Entwicklungsprozess. Kundalini Yoga ist eine Jahrtausende alte Yogatradition und wurde Ende der sechziger Jahre von Yogi Bhajan von Indien in den Westen gebracht. Es basiert auf denselben alten Quellen wie die anderen großen Yogatraditionen auch und beinhaltet verschiedene Elemente:

  • Asana: Die Körperhaltungen erhöhen das Gespür für den eigenen Körper, bauen Muskeln auf und lösen Blockaden.
  • Pranayama: Die Atemübungen helfen uns dabei, Kraft zu tanken, emotionalen Ausgleich zu finden und die Lungenfunktion zu verbessern.
  • Mudra: Die Hand- und Fingerhaltungen aktivieren Reflexzonen und wirken über die Nervenbahnen auf das Gehirn.
  • Mantren sind akustische Hilfsmittel, die den Geist fokussieren und gleichzeitig einen bestimmten Effekt hervorrufen.
  • Meditation hilft bei der Beruhigung der Gedanken, Schulung des Geistes und persönlichen Entwicklung.
  • Kriya: Im Kundalini Yoga gibt es eine Vielzahl feststehender Übungsreihen, die eine bestimmte Wirkungsweise haben, z.B. die Stärkung des Immunsystems oder des Nervensystems.

Kundalini Yoga wird auch als das Yoga des Bewusstseins bezeichnet, weil es in relativ kurzer Zeit zu mehr Erkenntnis und Bewusstheit verhelfen kann. Dadurch ist es ein wertvoller Helfer im Alltag, um Herausforderungen gelassen zu begegnen und gleichzeitig Wachstum und Heilung zu erfahren. Studien belegen immer wieder die tiefgreifende Wirksamkeit des Kundalini Yoga. So fördern die Übungen nachweislich den Stressabbau, stärken das Nervensystem und die Resilienz (innere Kraft). Unsere Wahrnehmung und Konzentration werden verbessert, die Kreativität erhöht. Der Übende entwickelt eine größere Sensibilität für sein eigenes Wohlbefinden und ein besseres Körpergefühl. Kundalini Yoga zielt nicht nur darauf ab, körperliche Blockaden zu lösen und die Energiebahnen wieder in  den Fluss zu bringen, sondern auch seelisches und spirituelles Wachstum zu fördern. Zusätzlich zum allgemeinen Yogaunterricht gibt es auch Angebote mit einer speziellen Ausrichtung, etwa Schwangeren-Yoga oder Kinder-Yoga.

Neben Körper-, Atem- und Meditationsübungen umfasst das Kundalini Yoga auch Heiltechniken wie Sat Nam Rasayan und yogische Massage. Zudem gehören eine ayurvedische Ernährungsweise und yogische Lebensführung zur Yogapraxis.